Kostenerstattung

Wieviel übernimmt meine Krankenkasse? Welche Unterlagen brauche ich ? - Fragen, die ich gerne für Sie beantworte

Ernährungstherapie und Ernährungsberatung werden von den Krankenkassen anerkannt und die Kosten hierfür teilweise erstattet, da ich die von den gesetzlichen Krankenkassen geforderten Anbieterqualifikationen erfülle. Das bedeutet:



  • Ernährungsberatung (Primärprävention gemäß § 20 SGB V) wird bezuschusst

  • Ernährungstherapie (Sekundärprävention gemäß § 43 SGB V) wird nach Vorliegen einer ärztlichen Zuweisung* höher bezuschusst.


Nach dem ersten Gesprächstermin (Anamnese üDauer 60min) erstelle ich einen Kostenvoranschlag für Ihre Krankenkasse. Die Kostenerstattungen sind unterschiedlich hoch – bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.


Private Krankenkassen und die AOK können Ernährungsberatung und Ernährungstherapie ebenfalls bezuschussen (Einzelfallentscheidungen).


Beihilfeberechtigte erhalten pro Kalenderjahr einen Zuschuss von 60 € für die Erstberatung (à 60 Minuten) und 30 € für je 10 Folgeberatungen (à 30 Minuten).

* Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt wird Ihnen gerne ein grünes Rezept mit der „Empfehlung einer Ernährungstherapie bei folgender Erkrankung (Diagnose)“ ausstellen. Gerne können Sie auch diese "ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung" ausdrucken und zu Ihrem nächsten Arzttermin mitnehmen.